Meister-BAföG

von JobFit-Projektredaktion | 17. Jan. 2013 | Kommentare deaktiviert für Meister-BAföG

Als Meister-BAföG bezeichnet man auch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz.

Es ist seit Januar 1996 in Kraft und dient der finanziellen Absicherung von Vorbereitungen auf Meisterprüfungen im Handwerk und anderen vergleichbaren Abschlüssen in Industrie, Handel, in freien Berufen und im Gesundheitswesen. Das „Meister-BAföG“ trägt v.a. zur Finanzierung von Vollzeitfortbildungen bei. Die Leistungen richten sich nach den Familien-, Einkommens- und Vermögensverhältnissen.

Der monatliche Bedarfssatz beträgt seit 1.7.2009 für Alleinstehende 675 Euro, davon 229 Euro als Zuschuss, der Rest als zinsgünstiges Darlehen. Für den Ehegatten gibt es 215 Euro sowie für jedes Kind 210 Euro, wovon die Hälfte als Zuschuss geleistet wird. Ebenfalls gefördert werden Teilnahme- und Prüfungsgebühren (maximal 10.226 Euro, von denen 30,5 Prozent Zuschuss und der Rest Darlehen sind). Für die Anfertigung des Meisterstücks kann zusätzlich ein zinsgünstiges Darlehen von höchstens 1.534 Euro beantragt werden.

 

Quelle:
Das Lexikon der Wirtschaft. Grundlegendes Wissen von A bis Z.

Bonn, Aktualisierte Auflage 2009: Bibliographisches Institut AG, Mannheim 2009.
Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2009.


Kommentare geschlossen.