Die Schwäbische Zeitung sucht den Top-Azubi

von JobFit-Projektredaktion | 2. Mrz. 2013 | Kommentare deaktiviert für Die Schwäbische Zeitung sucht den Top-Azubi
Interessante Lektüre: Regelmäßiges Zeitunglesen fördert Kompetenzen, die für Erfolg in Ausbildung und Beruf unerlässlich sind. FOTO: ROLAND RASEMANN

Interessante Lektüre: Regelmäßiges Zeitunglesen fördert Kompetenzen, die für Erfolg in Ausbildung und Beruf unerlässlich sind. FOTO: ROLAND RASEMANN

Beim Projekt JobFit erhalten Auszubildende ein Jahr lang die Zeitung und können sich mit anderen in Sachen Allgemeinwissen messen

Ravensburg (sz) – Mit der Ausbildung beginnt für viele Schulabgänger der Start ins Berufsleben. Stuckateur, Steuerfachangestellte, Industriemechaniker, Floristin, Automobilkaufmann – rund 200 000 Azubis erlernen in Baden-Württemberg jedes Jahr einen von 345 in Deutschland anerkannten Ausbildungsberufen. Schnell merken die Lehrlinge dabei, dass die Arbeitswelt anders tickt als der Schulalltag: Eigenständiges Arbeiten ist gefragt, mitdenken, nachfragen, selbst darauf achten, dass man gut vorankommt. Denn nur, wer Eigeninitiative zeigt, kann mithalten und sich für eine Übernahme nach der Ausbildung empfehlen.

Egal ob Industrie, Handwerk oder Dienstleistungsbranche, will man langfristig Erfolg haben, erfordern die meisten Berufe jedoch mehr als reine Fachkenntnisse. Ein gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und eine breite Allgemeinbildung vermitteln branchenunabhängig Kompetenz und ebnen den beruflichen Weg.

Starke Projektpartner

Die Schwäbische Zeitung fördert ab sofort diese Fähigkeiten mit ihrem neuen Azubi-Projekt JobFit, gemeinsam durchgeführt mit dem Projektpartner Deutsche Vermögensberatung AG. Im Rahmen des Projekts erhalten die Auszubildenden ein Jahr lang die Zeitung nach Hause oder in den Ausbildungsbetrieb geliefert. Um den Teilnehmern das regelmäßige Zeitunglesen näherzubringen und den Ehrgeiz der Azubis zu wecken, wird die Zeitungslieferung von einem Wettbewerb begleitet: In regelmäßigen Abständen erhalten die Azubis die Gelegenheit, auf der Projekt-Website www.schwaebische.de/jobfit kurze Quizfragen zur aktuellen Berichterstattung zu beantworten, an Kreativaufgaben teilzunehmen oder sich alle drei Monate im Wissenstest zu beweisen. Auch Porträts der jeweiligen Ausbildungsberufe können zur Veröffentlichung auf der Website eingereicht werden. Für jede erfolgreich gemeisterte Aufgabe erhalten die Teilnehmer Punkte, die sie dem Quartalsgewinn näherbringen.

Ein iPad mini für den Sieger

Der erste Wettbewerbsdurchgang startet im April. Nach drei Monaten darf sich der erste JobFit-Sieger über seinen Preis freuen: Der erste Platz wird mit einem iPad Mini belohnt. Die Plätze zwei bis fünf gewinnen jeweils zwei Tickets für Bergbahnen in den Alpen.

„Mit dem JobFit-Wettbewerb will die Schwäbische Zeitung zwei Ziele erreichen: Zum einen soll das Projekt den Azubis Spaß machen, ohne zu belasten. Wir möchten ihnen zeigen, dass Zeitunglesen interessant ist und ihnen viel bringt“, erklärt Hendrik Groth, Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung. „Zum anderen wollen wir so – im Sinne der Arbeitgeber, die den Azubis schließlich die Teilnahme ermöglichen – sichern, dass das Projekt seine nachgewiesene Wirkung zeigt: deutliche Verbesserungen von Allgemeinwissen und Wortschatz, eine höhere Konzentrationsfähigkeit und ein größeres Interesse am lokalen sowie überregionalen Geschehen“, so Groth. Dass Zeitungsprojekte wie JobFit bestens dazu geeignet sind, diese Kompetenzen zu vermitteln, das belegen nicht nur wissenschaftliche Studien, wie die der Universität Koblenz/Landau, das sehen auch die Industrie- und Handelskammern der Region so, die das Projekt nachdrücklich empfehlen.

Regelmäßige JobFit-Rubrik

Neben dem Wettbewerb bietet JobFit den Projektteilnehmern circa einmal im Monat eine spezielle Veranstaltung an: von Schreibworkshops über Verlagsführungen hin zu Bewerbungstrainings und Vorträgen ausgewiesener Experten. Relevante Tipps, Hinweise und Hintergrundberichte zu Ausbildung und Beruf sind darüber hinaus auch in der zweiwöchigen JobFit-Rubrik zu lesen, die ab dem 16. März immer samstags an dieser Stelle erscheint.

Um mit dem Projekt möglichst viele Azubis der Region zu fördern, sponsern die Projektverantwortlichen jedes dritte JobFit-Abo der teilnehmenden Unternehmen.

Anmeldungen und Informationen unter:
www.schwaebische.de/jobfit

Kontaktdaten:
jobfit@schwaebische.de,
Tel. 07 51 / 29 55 20 13

Kommentare geschlossen.