Schnellquiz: Frage des Tages vom 19. Oktober 2015

von Projektredaktion | 19. Okt. 2015 | 7 Kommentare

Liebe Azubis,

ab sofort habt ihr wieder genau 24 Stunden Zeit, um das aktuelle Schnellquiz zu lösen. Jeder von euch, der die Frage des Tages in dieser Zeit richtig im Kommentarfeld beantwortet, kann damit drei Punkte sammeln.


Fragezeichen

Los geht’s: Auf der Titelseite in eurer heutigen Tageszeitung geht es in einem Text um die Flüchtlingskrise.

Das wollen wir zu dem kleinen Text von euch wissen: Mit welchem Vorschlag hat der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, am Wochenende für Aufsehen gesorgt?

Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen viel Erfolg!


Um den Ausgang des Quiz gerecht zu gestalten, werden eure Antworten im Kommentarfeld erst später freigeschaltet. Sonst wäre es zu einfach. Wundert euch also nicht, wenn eure Antwort nicht sofort zu sehen ist.

7 Kommentare

 
von Romina Beschler | 19 Okt 2015 um 16:14

Rainer Wendt hatte den Vorschlag, dass Grenzzäune eingerichtet werden. Zunächst einer zwischen Österreich und Deutschland. Österreich sollte anschließend die Grenze mit Slowenien dicht machen.

 
 
von Natalie Kolb | 19 Okt 2015 um 20:41

Rainer Wendt sorgte für Aufsehen, da er in der „Welt am Sonntag“ forderte, einen Zaun entlang der deutschen Grenze zu Österreich zu errichten. Damit soll eine Kettenreaktion ausgelöst werden: der Zaun würde dazu führen, dass auch Österreich seine Grenze zu Slowenien schließe.

 
 
von Lisa Mohr | 20 Okt 2015 um 06:59

Rainer Wendt forderte in der „Welt am Sonntag“, einen Zaun entlang der deutschen Grenze zu Österreich wegen den Flüchtlingen zu errichten.

 
 
von Mareike Schäfer | 20 Okt 2015 um 07:46

Rainer Wendt hatte den Vorschlag geäußert, einen Grenzzaun zwischen Deutschland und Österreich zu errichten, um Deutschland vom Flüchtlingsstrom abzuschotten. Österreich solle dann einen weiteren Grenzzaun an der Grenze zu Slowenien errichten. Frau Merkel müsse angesichts der sozialen Unruhen im Land die Notbremse ziehen, denn die „innere Ordnung“ Deutschlands sei bedroht, so Rainer Wendt.

 
 
von mthanner | 20 Okt 2015 um 20:15

Am Wochenende forderte der Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt, den Bau eines Zauns an der deutschen Grenze ein. Durch diesen Zaun soll die Grenze geschlossen werden um somit Flüchtlinge aufzuhalten, außerdem warnte Rainer Wendt: „Unsere innere Ordnung ist in Gefahr. Wir stehen vor sozialen Unruhen. Jemand muss jetzt die Notbremse ziehen – das kann nur Angela Merkel sein.“

 
 
von Isabel Flamm | 21 Okt 2015 um 07:16

Herr Rainer Wendt ist der Meinung, dass man ernste Grenzkontrollen durchführen werden, dass man ein Zaun entlang der deutschen Grenze bauen muss. Aufgrund das unsere inne Ordnung in Gefahr und Deutschland vor sozialen Unruhen stehen, ist er voll und ganz für dieses Argument.
Der Effekt der dann ausgelöst werden soll, ist der, dass Österreich dann auch die Grenze zu Slowenien schließt.

 
 
von Nadine Golletz | 21 Okt 2015 um 07:26

Rainer Wendt forderte einen Zaun entlang der deutschen Grenze zu Österreich.