Schnellquiz: Frage des Tages vom 1. Februar 2016

von JobFit-Projektredaktion | 1. Feb. 2016 | 7 Kommentare

Liebe Azubis,

ab sofort habt ihr wieder genau 24 Stunden Zeit, um das aktuelle Schnellquiz zu lösen. Jeder von euch, der die Frage des Tages in dieser Zeit richtig im Kommentarfeld beantwortet, kann damit drei Punkte sammeln.


Fragezeichen

Los geht’s:
Im Ressort „Nachrichten & Hintergrund“ in eurer Zeitung findet ihr heute einen Beitrag über einen Vorschlag der AfD-Chefin Frauke Petry.

Das wollen wir von euch wissen:
Wie äußerte sich Vizekanzler Sigmar Gabriel vor dem Hintergrund dieses Vorschlags über die AfD?


Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen viel Erfolg!


Um den Ausgang des Quiz gerecht zu gestalten, werden eure Antworten im Kommentarfeld erst später freigeschaltet. Sonst wäre es zu einfach. Wundert euch also nicht, wenn eure Antwort nicht sofort zu sehen ist.

7 Kommentare

 
von Romina Beschler | 1 Feb 2016 um 16:21

Sigmar Gabriel meinte, dass für ihn die AfD in den Verfassungsschutz und nicht ins Fernsehen gehöre.

 
 
von Nadine Golletz | 1 Feb 2016 um 16:22

„Für mich gehört die AfD in den Verfassungsschutz und nicht ins Fernsehen“, sagte Sigmar Gabriel.

 
 
von Isabel Flamm | 1 Feb 2016 um 16:42

Äußerung Gabriels:
Nach dem Frau Petry an der deutschen Grenze auf unbewaffnete Flüchtlinge schießen möchte, steht für ihn die Partei im Konflikt mit dem deutschen Grundgesetz. Er fordert eine Beobachtung der Partei AfD durch den Verfassungsschutz, sowie Ausschluss der Partei von TV-Wahlkampfrunden der öffentlich-rechtlichen Sender.
Außerdem machte Herr Gabriel deutlich, dass Frau Petry wissen müsse, wie es ist, wenn an einer Grenze auf Menschen geschossen werde, da sie schließlich in Dresden aufgewachsen ist.

 
 
von Natalie Kolb | 1 Feb 2016 um 23:15

Für Sigmar Gabriel gehöre die AfD nicht ins Fernsehen sondern in den Verfassungsschutz. Bei der AfD gebe es Zweifel, dass sie auf der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Republik stehe. „Es gehe nicht nur um schräge Forderungen, dass Frauen mindestens 3 Kinder bekommen sollen. Sondern, dass an der deutschen Grenze auf unbewaffnete Flüchtlinge geschossen werden soll“.

 
 
von Lisa Mohr | 2 Feb 2016 um 13:02

SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar sagte, dass für ihn die AfD in den Verfassungsschutz und nicht ins Fernsehen gehört.

 
 
von mthanner | 2 Feb 2016 um 19:43

Mit einem „Für mich gehört die AfD in den Verfassungsschutzbericht und nicht ins Fernsehen“ hatte Gabriel die Debatte eröffnet.

„Unglaublich, dass solche Parteien ihre Parolen jetzt in öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern absondern dürfen“, sagte Gabriel der Zeitung und fügte hinzu: „Früher galt in Deutschland eine klare Regel: Parteien, die sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung unseres Landes wenden, denen helfen wir nicht noch, ihre Propaganda über das Fernsehen zu verbreiten.“

 
 
von Paul Haack | 3 Feb 2016 um 15:41

Sigmar Gabriel sagte: „Für mich gehört die AfD in den Verfassungsschutz und nicht ins Fernsehen“.