Jobfit-Plus

Wirtschafts-ABC

Sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag werdet ihr häufig mit wirtschaftlichen Fachbegriffen konfrontiert.

In unserem Wirtschafts-ABC könnt ihr nach und nach zentrale Begriffe nachschlagen und behaltet so den Durchblick. Eure Vorschläge zu fehlenden Begriffen nehmen wir gern auf.

Hier geht es zum ABC.

 
Beiträge filtern | A | B | C | D | H | K | M | O | R | S | U | V | XYZ |
 
Wirtschafts-ABC



Altersvorsorge

Als Altersvorsorge bezeichnet man die finanzielle Absicherung für das Alter auf verschiedensten Wegen, etwa durch die gesetzliche Rentenversicherung, die betriebliche Altersvorsorge oder die private Altersvorsorge, zum Beispiel durch Sparen, Geldanlage, Leibrenten, Kauf und Bereitstellung von Sachwerten (Immobilien) oder durch private […]


 
A, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Arbeitszeugnis

Das Arbeitszeugnis, als einfaches oder qualifizierten Zeugnis erstellt, ist eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers, die er dem Arbeitnehmer bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses auszustellen hat. Der Arbeitnehmer hat einen gesetzlichen Anspruch auf ein Zeugnis bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses (§ 630 […]


 
A, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

BAföG

BAföG soll die finanzielle Belastung während der Ausbildung mildern. Jeder der aufgrund seiner finanziellen Situation nicht in der Lage ist, eine seinen Neigungen und Leistungen entsprechende Ausbildung zu absolvieren, wird auf Grundlage dieses Gesetzes unterstützt. Mittel beantragen können danach Schüler, […]


 
B, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge meint alle Maßnahmen des Arbeitgebers zur Alters-, Invaliditäts- und Hinterbliebenenversorgung seiner Arbeitnehmer und ihnen gleichgestellter Personen, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehen. Die Leistungen der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersversorgung können sowohl laufende sein, wie eine betriebliche Zusatzrente (Betriebsrente), als […]


 
B, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Buchführungssysteme

Bei Buchführungssystemen unterscheidet man zwischen der einfachen Buchführung (Einnahmen-Überschuss-Rechnung), der doppelte Buchführung und kameralistische Buchführung. Die einfache Buchführung wird üblicherweise in Kleinstbetrieben und bei Nichtkaufleuten,wie Ärzten oder Anwälten angewendet. Dabei werden die Geschäftsvorfälle in zeitlicher Abfolge in verschiedene Bücher (Kassenbuch, […]


 
B, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Coaching

Coaching nennt man eine besondere Form der Beratung für Führungskräfte. In Unternehmen geht es darum, die Persönlichkeit eines (meist leitenden) Mitarbeiters zu entwickeln und zu fördern, damit er oder sie die betrieblichen Aufgaben besser meistern kann, geistig flexibler wird und […]


 
C, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Controlling

Der Begriff „Controlling“ wird abgeleitet aus dem Wort „to control“ im Sinne von steuern und regeln. Ein Controller sammelt Informationen aus allen betrieblichen Bereichen (von Beschaffung bis zur Finanzbuchhaltung, vor allem aber Daten aus dem Rechnungswesen), unterstützt die Erarbeitung der […]


 
C, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management (CRM) bündelt alle auf eine dauerhafte Kundenbindung gerichteten Marketingaktivitäten eines Unternehmens. Ziel des CRM ist es, die umsatzstärksten und auf Dauer wertvollsten Kunden zu identifizieren und zu halten. Ein erfolgreiches CRM erfordert die Konzentration aller vorhandenen Kundeninformationen […]


 
C, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Darlehen

Darlehen, wie Gelddarlehen oder Anschaffungsdarlehen, sind im Allgemeinen die Hingabe von Geld oder anderen vertretbaren Sachen zur freien Nutzung mit der Verpflichtung des Darlehensnehmers, dem Darleiher das Empfangene (zur vereinbarten Zeit oder auf Abruf bzw. Kündigung) in Sachen von gleicher […]


 
D, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC
 
 

Datenschutz

Die persönlichen Daten eines Menschen (personenbezogene Daten) dürfen nur dann gespeichert und verarbeitet werden, wenn eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder der Betroffene einwilligt (Datengeheimnis). Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder sollen den Einzelnen davor schützen, dass er durch den Umgang […]


 
D, JobFit, JobFit-Plus, Wirtschafts-ABC